Mittwoch, 5. Mai 2010

Kleine Kläffer

Neues Mandat: Kredite sind aus fadenscheidigen Gründen gekündigt, dennoch ist Insolvenz nicht in Sicht. Ich will mit der Sachbearbeiterin der betroffenen Bank (ein recht kleines Institut) in Ruhe darüber sprechen, wie die Kredite geordnet zurück geführt werden können, auch um die Zwangsverwertung des Grundstückes und der übrigen Sicherheiten zu vermeiden und schlage telefonisch ein persönliches Gespräch vor.

Ohne erkennbaren Grund blafft sie mich total an, steigert sich in irgendetwas hinein und droht, sie werde morgen die sicherungsübereigneten Pkw an sich bringen. Als ich ihr erklären will, dass sie das nicht darf, sondern die Bank auch als Sicherungseigentümerin sich zunächst einen Herausgabetitel besorgen muss, der dann ggf. durch den Gerichtsvollzieher zu vollstrecken ist, rastet die Bankmitarbeiterin völlig aus, behauptet, ich hätte keine Ahnung und sie würde das schließlich jeden Tag tun. Ich habe sie auf meine Fachanwaltsbezeichnung hingewiesen und nur gedacht: es sind doch immer die unbedeutendsten Köter, die meinen, am lautesten kläffen zu müssen......

1 Kommentar:

  1. Schlechtes Zeichen, wenn die Sachbearbeiterin dies jeden Tag tun muss. Was macht die Bank a) mit sovielen Autos und b) wieso geben die soviele Kredite an so kreditunwürdige Kunden? ;-)

    Aber ist schon so. Kleine Köter bellen wesentlich schneller und häufiger als richtig grosse Hunde.

    AntwortenLöschen