Montag, 17. Mai 2010

Wahre Liebe.....

...muss es bei der Mandantin gewesen sein, deren Fall ich in Vertretung einer erkrankten Kollegin bearbeite:
Die Mandantin hat einen (jetzt ehemaligen) Lebensgefährten, der sich in Privatinsolvenz befindet. Deshalb schließt sie für ihn einen Handyvertrag ab. Und was niemand für möglich gehalten hätte, tritt ein: der saubere Herr verursacht Handy-Kosten von fast Euro 1.000,00, zahlt diese aber nicht.....!

Und sie hat jetzt den Prozess am Hals......und ich die Vertretung in dieser recht aussichtslosen Sache !

Kommentare:

  1. Das ist nicht wahre Liebe, das ist pure Naivität verbunden mit Hirn abgegeben. Wahre Liebe wärs gewesen, wenn sie nein gesagt hätte, eben weil er gar nicht mit solchen Dingen umgehen kann. Wahre Liebe zu Ihr selber...

    AntwortenLöschen