Dienstag, 24. Mai 2011

Die neuen "Öffnungszeiten"

Nachdem ich das ein oder andere Mal über Fonds geschrieben habe, wurde ich gefragt, wie lange denn Immobilienfods eigentlich die Rücknahme der Anteile aussetzen können und welche Fonds davon betroffen sind.

Immobilienfonds dürfen bis zu 2 Jahren die Rücknahme der Anteile aussetzen. Haben sie danach immer noch nicht genügend Liquidität geschaffen, werden sie abgewickelt.

Abgewickelt werden:
1. DEGI Europa (Aberdeen Immobilien Kapitalanlagegesellschaft, DE0009807800)
2. KanAm US-grundinvest (KanAm Grund Kapitalanlageges. mbH, DE0006791817)
3. Morgan Stanley P2 Value (Morgan Stanley Real Estate Investment GmbH, DE000A0F6G89)

Auch die Anteile dieser Fonds werden z.Zt. an der Börse gehandelt, allerdings mit erheblichen Abschlägen. Beispiel: am 24.05.2006, also vor 5 Jahren, betrug der Preis für den  Morgan Stanley P2 Value Euro 51,12 - gestern Euro 15,01.

Rücknahme ausgesetzt haben:
1. AXA Immoselect (DE0009846451), letzter Termin zur Wiederöffnung: 12.11.2011
2. CS Euroreal (DE0009805002), letzter Termin zur Wiederöffnung: 19.05.2012
3. DEGI International (DE0008007998, letzter Termin zur Wiederöffnung: 16.11.2011
4. KanAm grundinvest (DE0006791809, letzter Termin zur Wiederöffnung: 07.05.2012
5. SEB ImmoInvest (DE0009802306), letzter Termin zur Wiederöffnung: 06.05.2012
6. UBS 3 Kontinent (DE0009772681), letzter Termin zur Wiederöffnung: 06.10.2011
7. TMW Immobilien Weltfonds (DE000A0DJ328), letzter Termin zur Wiederöffnung: 08.02.2012
8. UniImmo Global (DE0009805556), letzter Termin zur Wiederöffnung: 17.03.2013
9.  und ganz aktuell: db ImmoFlex (DE000DWS0N90),  letzter Termin zur Wiederöffnung: 15.05.2013

Diese Liste erhebt natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit - und es steht zu befürchten, dass sie zukünftig noch erweitert werden muss.

Anteile dieser Fonds sind übrigens dem Vernehmen nach an den Börsen z.Zt. beliebte Kaufobjekte, eben wegen der sehr niedrigen Preise. Die Käufer setzen entweder darauf, dass der entsprechende Fonds wieder öffnet und die Anteile im Preis steigen oder darauf, dass bei einer Abwicklung durch Verkauf der Immobilien der Anteil am Verkaufserlös höher ist als der jetzt investierte Betrag. Es bedarf ja wohl keiner Betonung, dass ein solches Investment nur etwas für erfahrene und risikofreudige Anleger ist......

1 Kommentar:

  1. Die Krux dabei ist, dass der offene Immobilienfonds per se als sicherer Baustein für den Vermögensaufbau durchaus seine Berechtigung hat. Erst im Zuge der Finanzkrise und den damit einhergehenden Mittelabflüssen kommen die offenen Immobilienfonds in die Bredouille. Anleger-Tipp: Diversifikation, d.h. Streuung des Vermögens über alle Anlageklassen hinweg ist die Lösung.

    AntwortenLöschen