Freitag, 24. August 2012

Rechtsanwaltsgebühren - so ist es richtig

Das Thema Rechtsanwaltsgebühren bzw. die Höhe der Gebühren ist ja immer wieder ein Thema, über das gern geschrieben wird. Es gibt reichlich Mißverständnisse über Höhe und Zusammensetzung - und diese können das Verhältnis zwischen Mandant und Anwalt nicht unerheblich belasten.

Eine Anruferin heute morgen bei mir machte es richtig: sie fragte vorher nach den Kosten, die auf sie zukommen könnten, auch wenn es ihr hörbar unangenehm war: Ich habe es ihr ausführlich erläutert und sie war ganz begeistert. O-Ton:"Jetzt weiß ich, womit ich an Kosten rechnen muss, da ist mir schon viel wohler!" Nun ist sie meine Mandantin, zunächst im Rahmen einer Erstberatung, dann sehen wir weiter.

Natürlich sollte es eigentlich selbstverständlich sein, vorher über mögliche Kosten zu reden, die Praxis sieht aber leider immer noch anders aus.......



1 Kommentar:

  1. das Problem entsteht doch, wenn die Mandate komplex sind und sich entwickeln. dann ist es nicht so einfach, die Kosten anzugeben. dazu bedarf es innovativer Modelle, die das deutsche Recht aber häufig verbietet. der von Ihnen geschilderte Sachverhalt ist eher die Ausnahme als die Regel.

    AntwortenLöschen